Tierisch gute Rezepte...

Tierisch gute Rezepte...
..."Oooh Summer Wine"...

Sonntag, 29. März 2015

Reuelos genießen: gesunde Schokokekse

Hallo!

Endlich kann ich mich aus meiner Faulheit heraus aufraffen und mich wieder einmal ans Schreiben machen :) Es warten immer noch drei Rezepte darauf, gepostet zu werden...;)

Auf die Bitte meiner lieben Namensschwester hin erblicken jetzt die Schokokekse als Erste das Licht der Öffentlichkeit ;)

Ich bin gerade dabei, endlich wieder mein Wohlfühlgewicht zu erreichen...aber da ich jetzt seit zwei Wochen konsequent auf Zucker und Weißmehl verzichte, packt mich schon ab und zu die Schoko-und Kuchenlust (die Bäckerin und Genießerin in mir kann man einfach nicht abschalten...das steckt einfach schon zu lange in mir! Gestern habe ich einen Brief an meine Ersatz-Oma aus dem Haus gefunden, den ich mit sieben Jahren geschrieben habe: "Liebe I...., ich wünsche dir alles Gute zum siebzigsten Geburtstag. Ich freue mich schon auf das Fest. Ich hoffe, du freust dich auch. Ich hoffe aber auch, dass es Torte gibt...." Was soll man dazu noch sagen?).

Deswegen habe ich mich auf die Suche nach Rezepten gemacht, die man mit weniger schlechtem Gewissen nachbacken und deren Ergebnisse man mit weniger Reue genießen kann. Und bin auf diese Schokoladenkekse gestoßen, die ich in abgewandelter Form mit Erfolg nachgebacken habe. Man muss sagen, dass sie wirklich lecker schmecken! Der zweite Bissen ist irgendwie besser als der erste, hat auch die liebe F. bestätigt...man schmeckt dann die Schokolade mehr, und sie kommen einem auch süßer vor :)

Hier also das Rezept, für alle kaloriensparenden, aber auch die "normalen" Kakaoliebhaber:

Für ca. 20 Stück brauchst du:

 30   g      Kakao
2-3   EL  Wasser
100  g      Vollkornmehl
 2-3  EL   Ahornsirup o.Ä.
  30  g      Ursüße (aus dem Reformhaus)
   1  TL    Backpulver
  2            Eier
 30  g       weiche Butter


Und so geht's:

Belege ein Blech mit Backpapier.

Schlage die Butter mit der Ursüße schaumig (soweit das möglich ist). Dann gib die Eier dazu und rühre immer weiter. Keine Angst, das ganze wird ein wenig flüssig; aber der Kakao und das Mehl machen alles wieder wett ;)

Verrühre den Kakao in einer kleinen Schüssel mit dem Wasser zu einer Paste. Das Backpulver, das Mehl, den Ahornsirup und die Paste unter die Eier-Buttermischung rühren.

Jetzt heize den Ofen auf 175°C Ober-und Unterhitze vor.

Schnapp dir zwei Teelöffel und setze damit runde Kleckse mit etwas Abstand auf das Backblech. Sie werden am schönsten, wenn man den Teig vom einen Teelöffel mit dem anderen "herunterschubst", und zwar so, dass sie umgekehrt auf dem Blech landen (also dass die Seite oben ist, die vorher unten am Teelöffel geklebt hat ;) )

Nichts wie in den Ofen und dann den Küchenwecker auf 10-15 min. einstellen - ich habe sie genau 13 min. backen lassen und sie wurden perfekt :)

Du kannst sie auf dem Backblech auskühlen lassen und dann in eine Box umfüllen, so halten sie sich relativ lange :)

Und das sind sie: Ich finde, man sieht ihnen das Gesunde überhaupt nicht an, und sie schmecken auch richtig gut!




Gutes Gelingen und weiterhin gutes Durchhalten für die, die fasten...Ostern kommt bald ;)

Liebe Grüße,

Miakatzi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen